Jagdhofkeller Logo

Cécile Corbel //
Do., 08.11.18

Beginn: 20:30 Uhr

Einlass: 19:30 Uhr

Ticket kaufen

“Eine rothaarige Fee, die direkt aus dem sagenumwobenen Wald von Brocéliande kommt (…) archaische Schwingungen, starke kulturelle Wurzeln und eine charismatische Persönlichkeit.“

Geboren ist Cécile Corbel in Pont-Croix, im Département Finistère, und bereits ihre rötlichen Haare und ihre gälische Erscheinung deuten auf ihre Zugehörigkeit zur keltischen Welt hin. Als Kind reiste sie mit ihren Eltern, fahrenden Puppenspielern, durch die Bretagne. Als Teenager entdeckte sie nach der Gitarre die keltische Harfe als Lieblingsinstrument.
Mit 18 Jahren zog sie nach Paris. Nachdem sie sich dort eine Zeit lang als Straßenmusikerin durchgeschlagen hatte, produzierte sie 2003 im Alleingang ihr erstes Album, das kurz darauf von Keltia Musique (franz. Vertrieb u.a. von Loreena McKennitt, Sinéad O’Connor,…) in den Vertrieb aufgenommen wurde.

Drei Jahre später veröffentlichte Cécile Corbel ihr erstes komplettes Album „Songbook 1“, an dem viele der Musiker mitgewirkt haben, die sie in diesen Lehrjahren begleitetet hatten.
Ihr Harfenspiel und vor allem ihre attraktive junge Stimme wurden bereits mit Kate Busch verglichen. Mit ihrer Musik gelingt es Cécile Corbel eine ganz persönliche musikalische Welt zu erschaffen, die aus Eigenkompositionen, alten Gedichten, keltischen Liedern und mediterranen Melodien entsteht und mit der Cécile Corbel zu einer musikalischen Reise in ihr Universum aus Legenden und adaptierten Traditionals einlädt. Damit tritt sie in die Fußstapfen so herausragender Musiker wie Alan Stivell und Loreena McKennitt. Mit ihren Musikern tritt sie seit 2006 in Frankreich und überall in der Welt auf.

Sie vertraut den überlieferten alten Mythen, in denen die Reise bereits eine Initiation bedeutet. Und so hat sich diese echte Fee mit ihren Musikern auf ihre Reise gemacht, mit zahlreichen Konzerten in Frankreich, Deutschland, Amerika, bis man in Japan auf sie aufmerksam wurde.
Cecile Corbel lehnt wie eine Magierin fest Grenzen ab und lässt keltischen Folk mit mittelalterlichen türkischen Gesängen, barockes Madrigal mit irischen Märschen verschmelzen. Cecile Corbel, ist eine Zauberin mit einer großen Pop-Stimme.

Nun kehrt sie im Zuge ihrer Deutschlandtournee mit neuem Repertoire in den Jagdhofkeller zurück. „Stellen Sie sich eine junge Fee vor mit roten Haaren, die gerade einer der Geschichten des magischen Waldes von Brocéliande entsprungen ist. Ihre Stimme schwingt irgendwo zwischen den hohen Tönen von Kate Bush, der Reinheit einer Sinéad O’Connor und dem Mystizismus von Enya. Dann können Sie sich eine Vorstellung machen von dieser bemerkenswerten Harfenistin, die ihre Inspirationen aus den Wurzeln der traditionellen keltischen Musik bezieht und damit ihre eigenen Lieder komponiert und arrangiert.“

- Cécile (Harfe und Gesang)
- Gaedic Chambrier (Gitarre und Gesang)
- Julien Grattard (Cello)

- Simon (Technik und eventuell Harmonium/Orgel)
- Jonathan Cesaroni (Technik)

Tel.: 06151 - 66 40 91

MuK (Marianne und Klaus) Bessunger Jagdhofkeller

Bessunger Straße 84 – 64285 Darmstadt